Aktuelles Über uns Projekte Aktuelles
Spenden Spenden

Kinder verschwinden

Über dieses Projekt
Die Abschiebungspraxis macht Angst. Flüchtlingskinder erleben, wie ihre Nachbarn geholt werden. Mehrmals pro Woche fahren MitarbeiterInnen der Ausländerbehörde morgens um vier mit Bussen durch die Stadt. Dann werden Familien aus den Betten geholt. Ohne Ankündigung. Unter Aufsicht muss die Familie dann zügig packen. 20 kg pro Person. Alles andere bleibt zurück. Möbel, Geschirr, Elektrogeräte, Nachbarn, Freunde, oft Angehörige. Ein Abschied ist nicht möglich. Die Eltern werden in Handschellen abgeführt und die verstörten Kinder folgen ihnen. In ein Land, dass ihre Heimat sein soll und das viele von ihnen noch nie gesehen haben. Am Morgen kommt eine Mutter nicht zur Arbeit und ein Kind fehlt in der Schule.


Das Projekt hat eine eigene Website, die Sie über unten stehenden Link erreichen

www.kinderverschwinden.de

 

Sprechstunde
Spenden
Freiwillinge Helfer









TALO